Ortsfeuerwehr Cunnersdorf

fwc ©jwfwc ©jw

Die Ortsfeuerwehr Cunnersdorf hält ein Einsatzfahrzeug vor. Hierbei handelt es sich um ein Gerätewagen Dekontamination Personal (DekonP), welches mit Wechselrollcontainern zur Brandbekämpfung und Hilfeleistung ausgestattet ist.

Neben den Hauptaufgaben der Freiwilligen Feuerwehr wie Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung und Beseitigung von Umweltgefahren hat die Ortsfeuerwehr Cunnersdorf weitere taktische Aufgaben.
Bei dem DekonP-Fahrzeug handelt es sich um ein Katastrophenschutzfahrzeug, welche für den Zivil- und Katastrophenschutz durch den Bund zur Verfügung gestellt wird. Hierbei kann das Fahrzeug und die Kameraden der Ortsfeuerwehr Cunnersdorf zu überörtlichen Einsätzen alarmiert werden, die nicht im Ausrückebereich der Ortsfeuerwehr Cunnersdorf vorgesehen sind. Das bedeutet, dass kontaminierte Personen gereinigt werden. Die Gefährdungen können radioaktiver, biologischer oder auch chemischer Natur sein.
Auch als Wasserwehr wird die Ortsfeuerwehr Cunnersdorf tätig. Sie leiten die Einsätze bei Hochwasser oder auch wenn ein Keller mit Wasser vollgelaufen ist.


Die Dienste beginnen um 18 Uhr. Sie finden alle 2 Wochen donnerstags im Gerätehaus in Cunnersdorf statt.
In die aktive Abteilung der Ortsfeuerwehr Cunnersdorf können alle Männer und Frauen eintreten, die zwischen 16 und 65 Jahre alt sind.

Ortswehrleiter: Karsten May
stellv. Ortswehrleiter: Erik Schuhmann

Gerätewart: Manuel Nitsche

Anzahl: 14 Kameraden in der aktiven Abteilung